= wie verändere ich (m)ein inneres Bild?

 

 


Wir alle tragen Bilder in uns.

 

Diese Bilder haben uns geprägt und spiegeln Lebensmuster, die wir übernommen haben.

Ein Teil dieser Bilder kommt uns bekannt vor, weil wir sie mit z.B. Menschen, Lebenszeiten oder Erlebnissen assoziieren.

Auf anderen Fotoalben steht der Aufdruck :

 

"Unbewusst!"

 

Die Bilder aus diesen Alben können uns stark beeinflussen, Angst verursachen oder dafür sorgen, dass wir das Gefühl haben, unser Leben kommt vom Weg ab und es fehlt die Kraft zur Rückkehr - Ohne zu wissen, wo die Bilder her kommen und/ oder warum es sie gibt.

Der Verstand möchte uns häufig das Gefühl vermitteln, dass wir wissen, warum es uns schlecht geht. Jedoch ist dieser Zustand wenig zielführend, wenn die alten Bilder auf einer tieferen Ebene wirken und uns so an einer Rückkehr auf den Weg hindern.

 

Mit der freien Aufstellungsarbeit haben sie die Möglichkeit, die Verbindung zu Ihren Bildern (Lebensmustern) herzustellen, sie anzuschauen und die Frage zu klären: "Wie kommt Ihr in mein Fotoalbum?"

Verborgene Dynamiken in Familiensystemen kommen so ans Licht und in Bewegung.

 

Das Ziel dieser Arbeit ist es, dass Sie das alte Bild mit meiner Unterstützung in den "imaginären Mülleimer" werfen.

Sobald Sie Gefahr laufen, es wieder herauszukramen, haben Sie eine 2. Wahl und das alte Bild kann ersetzt werden.